Leads generieren mit Video Content

Video Marketing

Bewegtbild-Content (Videos) entwickelt sich zum Hauptmedium, um das Unterhaltungs- und Informationsbedürfnis der User zu befriedigen. Laut einer Studie von Brainshark nutzen bereits 93% aller Marketer verschiedene Videoformate, die als Content Marketing Bestandteil über digitale Kanäle und auch offline z.B. auf Messen und Events verbreitet werden. Aber je häufiger Videos von Unternehmen benötigt werden, desto mehr steigt der Bedarf an einer Videoproduktions-Infrastruktur, die für Unternehmen gleichbleibende Qualität und Skalierbarkeit garantiert .

Mehr Traffic über Suchmschinen, mehr Sichtbarkeit mehr Leads

User lieben hochwertige Online-Videos– genauso wie Google & co. Kombiniert man Markenkanäle auf Videoportalen wie YouTube oder Vimeo mit intelligenten Verknüpfungen auf der Website, lassen sich hervorragende Synergien im SEO-Bereich generieren: Websites die Videos als Teil ihrer Content-Strategie einbinden, haben in der Regel signifikant mehr Traffic als Internetauftritte, die nur Text und Bilder abbilden. Man erreicht statistisch eine 53 Mal höheren Chance bei Google auf Seite 1 zu ranken. Außerdem: Je mehr User Engagement stattfindet – etwa durch Kommentare – desto relevanter befindet eine Suchmaschine oder Videoplattform ein Video. So wird einer Wesite ein höherer Beliebtheitsgrad zugeordnet und die Sichtbarkeit erhöht sich. Weiter gedacht bedeutet dies für das Video Marketing: Je mehr Traffic eine Webseite von einer Suchmaschine bekommt, desto höher stehen auch die Chancen, Leads zu generieren. Voraussetzung ist dafür natürlich, dass entsprechende Call to Action Maßnahmen für dem User bereit stehen.

Längere Verweildauer, höhere Conversion

Unternehmen zielen neben der Leadgenerierung auch darauf ab, den Kunden an sich zu binden und damit die Markenloyalität zu stärken. Beim Video Marketing wird der Nutzer z.B. anhand von Interviews, Produkt-Demos, Corporate Videos oder Erklärfilmen für den User mit nützlichen Informationen versorgt . Enthält beispielsweise eine Produktbeschreibung einen kurzen Clip, steigt Conversion Rate durchschnittlich um rund 80 Prozent. Zudem verlängert sich durch das Video-Embedding die Besucher-Verweildauer auf einer Seite. Laut einer Google-Studie berichteten 75 Prozent aller befragten YouTube-User, dass sie anderen kommunizieren, sobald ihnen ein Video eines Unternehmens gefallen hat.
Das Einbetten von Erfahrungs-, Produkt- oder Anleitungsvideos kann sich positiv auf die Verweildauer auswirken. User werden durch die Integration eines Videos dazu animiert, sich den Inhalt genauer anzusehen. Die Verweildauer steigt, die Absprungrate sinkt. Auch Newsletter haben bis zu 92% bessere Click Through Rates, wenn Video Content enthalten ist.

Simon Stefani

munich, germany